Formulare
Patientenfragebogen


Um Ihre Untersuchung und Behandlung individuell und optimal planen und durchführen zu können, möchten wir Sie bitten, uns diese Fragen im Vorfeld zu beantworten.

Risikoaufklärung


Dieser Aufklärungsbogen soll Sie über eine Reihe von Risiken aufklären, die bei typischen orthopädischen Behandlungen auftreten können. Der Inhalt ist keine vollständige Aufzählung. Der Aufklärungsbogen kann, darf und soll das individuelle Patientengespräch nicht ersetzen sondern es lediglich vorbereiten und unterstützen. Insbesondere soll der Aufklärungsbogen Sie nicht hindern, ergänzende Fragen zu stellen.

Schweigepflichtentbindung


Hier finden Sie die Schweigepflichtentbindung, mit der Sie uns erlauben, erhobene Befunde an behandelnde Ärzte und nichtärztliche Therapeuten übermitteln zu dürfen.

Um die Formular öffnen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader.
Diesen können Sie sich hier herunterladen.

Spezielle Schmerztherapie/ multimodale Schmerztherapie stationär


Akute Schmerzen sind als Warnsignal und als Hinweis zur Diagnose der zugrunde liegenden Krankheit sinnvoll und besitzen somit eine wichtige biologische Funktion. Sie haben eine eindeutige Ursache. Die ursächliche Behandlung führt meist dazu, dass die Schmerzen nachlassen und nach einer gewissen Zeit, für die es Erfahrungswerte gibt, verschwinden.

Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen überdauern den zu erwartenden Zeitraum, in dem normalerweise eine Heilung stattfindet. Bei den betroffenen Patienten ist festzustellen, dass es für dieses Überdauern der Schmerzen mehrere ursächliche und anhaltende Faktoren gibt, die sich im körperlichen, psychischen und auch im sozialen Bereich finden oder zumindest vermuten lassen. Die Behandlung muss zusätzlich zur Behebung der Ursache auch die Linderung oder Beseitigung der Folgen mit berücksichtigen.

Chronischer Schmerz kann zu einer eigenständigen Schmerzkrankheit werden. Die Schmerzen haben dann ihre Leit- und Warnfunktion verloren und sich zu einem selbständigen Krankheitsbild entwickelt. Diese Schmerzkrankheit ist neben den körperlichen auch durch die daraus folgenden psychisch belastenden Veränderungen und weitere Folgeschäden definiert.

Multimodale Schmerztherapie

Die multimodale Schmerztherapie wird von uns ambulant und stationär im Ev. Krankenhaus Hattingen unter Einbeziehung verschiedener Fachdisziplinen durchgeführt. In einer Schmerz­konferenz werden nach Ihrer stationären Aufnahme die Untersuchungsbefunde zusammengeführt, gemeinsam besprochen und Therapievorschläge für Sie erarbeitet.

Wirbelsäulentherapie

Durch gezielte, sichtgesteuerte Injektionen der Wirbelsäule mit dem Bildwandler gelingt es uns in vielen Fällen, Wirbelsäulenoperationen zu vermeiden. Wir arbeiten nach den Standards einer internationalen Gesellschaft (Spine Intervention Society) , die sich ausschließlich mit diesem Thema beschäftigt. Hier werden neue Verfahren genau überprüft und erst bei Vorliegen exakter Daten in der Patientenbehandlung angewandt.